Wir sind in Hainbach

Am 24.04.2017 starteten wir in unsere Hainbachwoche an unserer Schule. Wir begrüßten Canaan McGvire, der uns über die 2 Wochen begleiteten sollte. Er kommt aus Kalifornien . Um 8:30 Uhr fuhren wir los und holten unsere Praktikantin Lisa Boner am Holzkirchner Bahnhof ab. Wir hielten noch beim Biomarkt  in Holzkirchen um Rotebeete und geschälte Dosentomaten zu kaufen. Dann ging es los, wir fuhren insgesamt 1½ Stunden bis  wir in Hainbach ankamen. Als erstes zeigte uns Mary das umgebaute Haus, erklärte uns die Regeln und machte mit uns die Zimmer Aufteilung aus. Die Kochdienste teilten wir auch gleich zu. Mittags gab es Kohlrabi Cremesuppe die, die Leonie und der Valentin zubereiteten. Zusammen mit Lisa haben wir Apfelstrudel und Windbeutel gemacht. In der nächsten Zeit schafften wir jede Menge, z. B. eine Brandschutztür zu setzen, Lampe zu bauen, Hochbeet einzupflanzen, eine Allee aus Kastanienbäume zu pflanzen und noch vieles mehr. Am Mittwochabend fuhren wir zur Gala nach Bad Tölz ins Kurhaus, wo wir dann alle unsere Freunde wieder sehen konnten. Es war sehr schön dort. Kurz bevor wir übers Wochenende nach Hause fuhren hatten die Jungs eine Idee. Da wir alle in der nächsten Woche in das große Bad wollten, haben wir spontan entschieden, dass die Gruppe die zwei Kickerspiele gewinnt in der nächsten Woche in das große Bad darf. Zum Pech der Jungs haben wir gewonnen. In der ersten Woche haben wir viel Handwerkliches gelernt und man konnte richtig sehen, wie die Gruppe allmählich zusammen wächst. 

Von Anna, Valentina, Luca und Leonie